In, aus und für Berlin.

#allesaufgruen in Tempelhof-Schöneberg – Mein #Bezirkstag mit den Direktkandidat*innen

Eine nachhaltige und soziale Stadtentwicklung wird für den Zusammenhalt eines sich wandelnden Berlins entscheidend sein. Wir besuchen herausragende Initiativen, Unternehmen und Akteure, um diese notwendige Entwicklung auszuleuchten.

Bezirkstag_TempelhofSchoeneberg_Titel2_Biotop

Soziales, Wohnen und Kultur zusammendenken – Alte Mälzerei

Mein erster Gedanke, als ich die Alte Mälzerei sehe: Berlin hat wahnsinnig schöne Ecken. Warum steht das Haus nur leer? Die Antwort ist die bekannte: es dauert manchmal ewig in Berlin, bis die Liegenschaften, eindeutige Eigentumsverhältnisse und gute Investor*innen zusammen kommen. Einige bürokratische Hürden sind noch zu nehmen. Auch der Lärmschutz an der Trasse ist noch zu klären.

Bei einem Frühstück mit dem Investor der Mälzerei loten Heinz Jirout und Lisa Paus die Chancen für die Alte Mälzerei aus.
Bei einem Frühstück mit dem Investor der Mälzerei loten Heinz Jirout und Lisa Paus die Chancen für die Alte Mälzerei aus.

Die Entwicklung der Alten Mälzerei zu einem dezentralen sozialen Zentrum ist eine große Chance für Lichtenrade, wenn es mit dem Aktiven Zentrum Bahnhofsstraße zusammengedacht wird. Ein Investor ist bereits gefunden und er hat große Pläne, schließlich soll daraus ein Haus werden, in dem Wohnraum, Gastronomie, Kunst, Kultur und Wirtschaft werden. Ich sehe darin große Chancen, zumal das Flair der Alten Mälzerei unverkennbar ist. Die Pläne für das Areal müssen jedoch unbedingt in die Entwicklung des gesamten Umfeldes eingepasst werden.

Natur erleben – Naturschutzpark Marienfelde

Im Anschluss besuchen wir gemeinsam mit einer Schulklasse den Naturschutzpark Marienfelde. Eine gesunde Stadtnatur kennenzulernen gehört zur Bildung unserer Kinder dazu wie Lesen, Schreiben und Rechnen. Eier werden nicht als McMuffin gelegt, Honig kommt nicht aus dem Becher… Hier erleben Kinder nicht nur Natur, sie nehmen an ökologischer Landwirtschaft teil und lernen, wie vielfältig unsere Umwelt sein muss, um gesund zu sein.

Freilandhaltung auch für Großstadtmenschen. Mit Anja Schillhaneck und einer Schulklasse nimmt Lisa Paus an einer Führung durch den Naturschutzpark Marienfelde teil. Der NaturRanger Björn Lindner lebt seine Berufung.
Freilandhaltung auch für Großstadtmenschen. Mit Anja Schillhaneck und einer Schulklasse nimmt Lisa Paus an einer Führung durch den Naturschutzpark Marienfelde teil. Der NaturRanger Björn Lindner lebt seine Berufung.

Gentrifizierung auch in Tempelschön

Zum Mittagessen ging es wieder zurück in die Großstadt, in meinen alten Crellekiez, wo ich einige Jahre gelebt habe. Wir treffen uns mit dem Dachverband Berliner Kinder- und Schülerläden e.V. Auch Kitas und Kinderläden haben mit der Gentrifizierung zu kämpfen. Aber gerade soziale Einrichtungen sind unverzichtbar für einen lebendigen Kiez. Es wird auch deutlich, dass bei aller Dringlichkeit bei den Kitaplätzen, ein lebendiger Kiez nicht nur aus Wohnen, Kita und fünfzehn Restaurants besteht.

Am Mittagstisch tauscht sich der DaKS-Vorstand mit Catherina Pieroth-Manelli, Martina Zander-Rade und Lisa Paus über die Mietensituation der Kitas aus.
Am Mittagstisch tauscht sich der DaKS-Vorstand mit Catherina Pieroth-Manelli, Martina Zander-Rade und Lisa Paus über die Mietensituation der Kitas aus.

Der Schlüssel ist Bildung – Beuth-Hochschule

Von der Wohnungspolitik zur Bildungspolitik. Weiter ging es mit einem Besuch an der Beuth-Hochschule beim Vizepräsidenten für Forschung. Prof. Dr. von Klinski. Dabei regen wir an, dass Bildungseinrichtungen einen aktiveren Part in den Kiezen übernehmen sollten und dadurch zugänglicher für Interessierte werden.

Notker Schweikhardt und Lisa Paus mit dem Vizepräsidenten für Forschung der Beuth-Hochschule Prof. Dr. von Klinski
Notker Schweikhardt und Lisa Paus mit dem Vizepräsidenten für Forschung der Beuth-Hochschule Prof. Dr. von Klinski.

Wir lernen junge Kreative in der Gründerwerkstatt beim Rundgang mit Dr. Joneleit kennen: innovative Kameratechnik, Apps für Motoradfahrer*innen, Verleihnetzwerke für Weißware…

Moderne Mobilität – GreenPack

Ökonomie und Ökologie zusammendenken. Wir trafen im Anschluss die Firma Constin und tauschten uns dabei über die Zukunft des Mobilitätssektors aus. Je früher es uns gelingt das Erdölzeitalter zu beenden, desto besser. Berlin kann es sich nicht mehr leisten, seine Straßen mit Autos zu verstopfen. Lieber eBike statt Auto. Forschung für langlebige Akkus ermöglicht moderne Mobilität.

Annabelle Wolfsturm und Lisa Paus besuchen die Fa. Constin, die sich auch für einen sinnvolle Nutzung des Wilmersdorfer Güterbahnhofs einsetzt.
Annabelle Wolfsturm und Lisa Paus besuchen die Fa. Constin, die sich auch für einen sinnvolle Nutzung des Wilmersdorfer Güterbahnhofs einsetzt.

Allein auf weiter Flur – Tempelhofer Feld

Ein Bezirkstag ohne einen Besuch auf dem Tempelhofer Feld wäre wohl nicht denkbar. So tauschten wir uns zum Abschluss des Tages mit der Bürger*innen-Initiative 100% Tempelhofer Feld aus und sprachen über die Zukunft des alten Flugplatzes. Wohnen ohne Grün kann nicht gut gehen. Rückzugsorte gehören schlicht dazu! Grüne Politik steht auch für Volksentscheide. Deren Ergebnisse gilt es zu respektieren und umzusetzen.

Mit Rainer Penk und Heinz Jirout im Gespräch zu „Volksentscheid retten“.
Mit Rainer Penk und Heinz Jirout im Gespräch zu „Volksentscheid retten“.