In, aus und für Berlin.

Union will an Griechenland Exempel statuieren

Meine Quintessenz nach einstündigem Gespräch zu #Griechenland mit Marcel Fratzscher, Ralph Brinkhaus und Alkyone Karamanolis im Deutschlandradio Kultur:

©CC0 Creative Commons, Foto: hslergr1 on Pixabay

Die CDU versucht weiter, an Griechenland ein Exempel zu statuieren. Weiter wird behauptet, Griechenland mache keine Reformen und lebe über seine Verhältnisse. Dabei sagt selbst der #IWF, dass Griechenland einen #Schuldenschnitt braucht, wenn es wirtschaftlich wieder auf die Beine kommen soll. Die EU müsste die Kreditbedingungen für Griechenland so ändern, dass es einem Schuldenschnitt gleich käme – das wäre auch konform mit den Verträgen zur Währungsunion. Ohne Schuldenschnitt wird sich die Griechenland- und Eurokrise in Jahresabständen immer wiederholen. Es wäre im besten europäischen – und damit natürlich auch im deutschem Interesse – die Lösung der Griechenlandkrise nicht bis nach der Bundestagswahl zu verschieben. Aber ich fürchte, genau das will die Union tun. Ausführlicher hier im Podcast:

http://www.deutschlandradiokultur.de/neue-kredite-fuer-griechenland-eine-unendliche-geschichte.1083.de.html?dram%3Aarticle_id=379756