In, aus und für Berlin.

Die Konzentration nimmt zu

Mittlerweile haben viele bekommen, dass Share Deals ein Steuerschlupfloch für Immobilienkonzerne sind. Selbst die neue CDU-FDP-Landesregierung in NRW behauptet, etwas dagegen unternehmen zu wollen. Ein PR-Manöber: Denn der grüne Vorschlag zur Änderung von Share Deals wurde kurz danach von der CDU und SPD im Bundestag abgelehnt.

©BerndSchwarz

Die brüske Ablehnung bedeutet aber, dass es sicher ein Jahr dauern wird, bis der nächste gesetzgeberische Vorschlag vorliegt, um gegen Immobilienspekulation durch Share Deals vorzugehen. Die Ablehnung der Großen Koalition kommt auch den Ländern teuer zu stehen – denn er bedeutet für sie Verluste in dreistelliger Millionenhöhe. Vor allem sind die Leidtragenden aber die Mieter: Denn ihre Mieten steigen auch durch Immobilienspekulation immer weiter an.“

Was Share Deals  mit Immobilienspekulation zu tun haben, konnte ich in einem Interview mit dem @derFreitag erläutern.

https://www.freitag.de/autoren/sebastianpuschner/die-konzentration-nimmt-zu